Hallo liebe Sportler und Freunde des traditionellen Zschonergrundlaufes!

Es war wieder ein Fest, an so einem wunderschönen Tag zusammen mit vielen begeisterten Läufern unseren legendären Zschonergrundlauf zu zelebrieren, der sich immerhin im nächsten Jahr bereits zum fünfundzwanzigsten Male jährt.

Das Starterfeld war wieder sehr bunt gemischt, zwischen einem Alter von 3 und 63 Jahren war alles dabei und auch dieses Jahr lag der Kinder- und Jugendanteil bei etwa der Hälfte.

War vor einigen Jahren noch der Ruf nach einer eigenen Kinderrunde erwacht, so haben sich diese ehemals Kleinen zu „jungen Wilden“ entwickelt und laufen den „alten Hasen“ den Rang ab. So konnte Mitja Kahle mit seinen knapp 10 Jahren als jüngster Läufer überhaupt die lange Strecke gewinnen – und das vor den hochdekorierten Lauf-Urgesteinen Reiner Mehlhorn und Christian Rahmig. Eine unglaubliche Leistung!

Über die anderen drei Strecken waren jeweils die Titelverteidiger erfolgreich. Die 2,5km der Herren sicherte sich auch dieses Jahr Louis Bianchin, diesmal vor seinem Bruder Matteo und Miguel Kiesewalter-Perez auf Platz drei (Der Miguel mußte leider vor der Siegerehrung weg).

  

Die kurze Strecke der Damen konnte zum dritten Mal in Folge Marie Heinrich für sich entscheiden. Dabei gelang es ihr, den 18 Jahre alten Streckenrekord recht deutlich zu unterbieten. Paula Dietze kletterte vom dritten Platz im Vorjahr auf den zweiten und verwies damit Lia Heybey auf den Bronzerang.

Die lange Distanz der Frauen war die einzige der vier Wertungen, die auch in diesem Jahr an die Erwachsenen ging. Oft attackiert, selten bezwungen und auch dieses Jahr wieder erfolgreich holte sich Dana Macheleidt ihren nunmehr neunten Titel über diese Strecke. Diesmal mit gehörigem Abstand gefolgt von Wiebke Kirsch und Grit Lorenz.

 

Allen Siegern und Platzierten unseren herzlichen Glückwunsch und allen Mitstreitern sowie den Helfern im Zeitgericht und der Feuerwehr unser großes Dankeschön!

So, und jetzt geht's noch mal los! Zuerst das obligatorische Gruppenfoto,

noch eine kurze Einweisung

und: Auf die Plätze, fertig, los!

 

Galerie 1: Versammeln, Route erklären, warm machen und dann ab in den Zschoner Grund.

 

 

 

Galerie 2: Alles Siegertypen! Leider kommen nur drei in jeder Klasse auf's Treppchen.

 

 

 

Galerie 3: Noch mehr Siegertypen und - unglaublich! - sogar ganz abgezockte, die nebenher ihre Abrechnung machen?

 

 

 

Galerie 4: Und noch mehr Siegertypen. Nicht traurig sein, wenn nicht alle "erwischt" wurden. Fotografen können wirklich nicht überall sein.

 

 

 

Galerie 5: Uff! Das Ziel ist erreicht und für das Schiedsgericht geht's nun erst richtig los. Auch die Jüngsten bekommen ihren Preis. Das war ein weiterer Zschonergrundlauf wie aus dem Bilderbuch. Auf Wiedersehen bis zum nächsten Jahr, gleiche Stelle, gleiche Welle!

 

 

 

Text: Mike Heinrich, Rudi Rastlos

Fotos: Ilka Lehnert, Rudi Rastlos

12.09.2018

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden